Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Österreicher, Österreicher, true Karl
* 1923 -01-033.1.1923 Rohrbach a. d. Gölsen/NÖ, † 1995 -03-1111.3.1995 St. Pölten. Klarinettist und Dirigent. Studierte ab 1946 an der Wiener MAkad. L. Wlach (Klarinette) und H. Swarowsky (Dirigieren), weitere Ausbildung auch bei A. Uhl und Clemens Krauss. Zunächst als Klarinettist im Orchester der Wiener Staatsoper sowie im Mozarteumsorchester Salzburg tätig, unterrichtete Ö. ab 1956 an der Wiener MHsch. Klarinette, ab 1957 auch an der Kapellmeisterschule, 1969–92 dort Prof. (Dirigieren, Orchesterübungen), ab 1964 auch Leiter des Orchesters der MHsch. Als Dirigent konnte Ö. u. a. mit den Wiener Symphonikern Erfolge feiern, Gastspiele führten ihn u. a. nach Russland und Japan. Zu seinen Schülern zählten Dmitri Kitaenko, Jesús Lopez Cobos, Plácido Domingo, Luis Antonio Garcia Navarro und C. Kalmar.
Ehrungen
Großes Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich 1976; Kulturpreis des Landes Niederösterreich 1978; Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse 1981; Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Gold 1988.
Literatur
Personenlex. Öst. 2001; ÖMZ 47/9 (1992), 561, 48/2 (1993), 111 u. 50/6 (1995), 448; Die Presse 13.3.1995; Slg. Moißl; WStLA (Biographische Slg.).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Österreicher, Karl‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 28/08/2002]