Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Opratko, Opratko, true Robert
* 1931-03-1717.3.1931 Wien, † 2018-09-099.9.2018 Neusiedl am See/Bl. Kapellmeister, Komponist, Arrangeur. Erlernte Klavier, Akkordeon und später am Konservatorium der Stadt Wien Kontrabass. War Pianist in diversen Combos und Tanzorchestern (u. a. bei H. Winter, J. Fehring, C. de Groof) und 1965–74 Kapellmeister am Theater an der Wien. Daneben arrangierte er, produzierte Schallplatten (u. a. 1971–80 bei Polygram) und war für den ORF Dirigent bei (Eurovisions-)Festivals sowie musikalischer Leiter der Wiener Eisrevue und zahlreicher Fernsehshows. 1984–87 musikalischer Leiter des Burgtheaters. Von Juni 1988 – August 2004 Abteilungsleiter (Musikalisches Unterhaltungstheater – Operette, Musical, Chanson und Singspiel) am Konservatorium der Stadt Wien. 2013-18 Präsident der AKM. Verlegte seinen Lebensmittelpunkt nach Purbach, wo er rund 40 Jahre seines Lebens verbrachte.
Ehrungen
Prof.-Titel.
Werke
I mechat unsichtbar sein; Es war nur Liebelei; Do it yourself; Tanzmusik; Bühnen-Bearbeitungen.
Literatur
Who is who in Öst. 1997; Lang 1974 u. 1986; http://www.opratko.at (2/2011); Mitt. Ingrid Mühlram (Konservatorium Wien); https://burgenland.orf.at (9/2018); Mitt. Stadtgemeinde Purbach (10/2018).

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Opratko, Robert‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 16/10/2018]