Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Ortner, Ortner, true Jakob
* 1879 -06-1111.6.1879 Büchsenhausen bei Innsbruck/T, 1959 -08-1616.8.1959 Payerbach/NÖ. Gitarrist, Lautenist. Besuchte die Staatsgewerbeschule in Innsbruck und wurde Modelleur; lernte Gitarre und Laute bei Alois Götz († 1902) und 1901–03 Harmonielehre und Kontrapunkt bei J. Pembaur (I) in Innsbruck; ab 1909 in Wien, besuchte er 1910 an der MAkad. u. a. den von R. Batka abgehaltenen Gitarren- und Lautenkurs. Über 20 Jahre Gitarrist/Lautenist der Wiener Hofoper bzw. Staatsoper; lehrte 1922–41 (erste Kurse hielt er möglicherweise bereits 1919/20) an der MAkad. in Wien (1924 Prof.). O.s heiratete 1912, seine Frau Hermine war als Sängerin zur Gitarre/Laute bekannt. Zu seinen Schülern zählte K. Scheit.
Schriften
als Hg.: Akademische Ausgaben (Slg. alter Gitarrenmusik), 7 H.e 1925; Österr. Gitarre-Zs. (1926–29).
Literatur
R. Kreuzberger, J. O. und die Anfänge des Gitarreunterrichts an der Hsch. für Musik und darstellende Kunst Wien, Dipl.arb. Wien 1996; Nachrichten vom Bund der Gitarristen Österreichs 11.7.1954; Zuth 1926; F-A 1936; Slg. Moißl; Mitt. Archiv der MUniv. Wien.

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Ortner, Jakob‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 15/07/2004]