Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Papermoon
Singer-Songwriter-Duo, gegründet 1991 von Ch. Straub und Edina Thalhammer (* 27.5.1968 Wien). Noch im Herbst des Jahres gewann P. mit Cover-Versionen von Suzanne Vega und den Beatles den Pop-O-Drom Bandwettbewerb. Mit dem Gewinn wurden u. a. die Titel Tell Me A Poem und Night After Night aufgenommen und auf der CD Made In Vienna von Wolfgang Czeland veröffentlicht. Kurz darauf wurde Night After Night auf Ö3 zum „Treffpunkt Hit der Woche“, worauf BMG Ariola P. unter Vertrag nahm. Mit Hilfe von P. Ponger erschien 1993 das erste Album Tell Me A Poem. Anschließend vertrat P. Österreich beim MTV Euro-Video-Song-Contest und wurde zur Austro-Band des Jahres gewählt. 1994 erschien das zweite Album The World in Lucy’s Eyes. Die Hitsingle Lucy’s Eyes wurde auf MTV und Viva gespielt, der erhoffte Erfolg stellte sich jedoch nicht ein. Mit diesem Song vertrat das Duo abermals Österreich beim MTV Euro-Video-Song-Contest Nach einer längeren USA-Reise erschien Ende 1996 das dritte Album P. Daraufhin trennte sich Thalhammer von der Gruppe und Straub widmete sich zusammen mit Barbara Pichler und seiner damaligen Lebensgefährtin Roumina Wilfling anderen musikalischen Projekten. Auf Anfrage der Plattenfirma wurde 1998 das Projekt P. zusammen mit R. Wilfling und B. Pichler weitergeführt und die erste Maxi Come Dance With Me veröffentlicht. In der Folge wurde an einem Album gearbeitet, das jedoch nie erschien. 2004 kam es durch Initiative der Plattenfirma Universal zur Wiedervereinigung von Thalhammer und Straub, das neue Album Come Closer erschien Mitte des Jahres, Ende 2005 folgte True Love. Ein Jahr später erschien das Weihnachtsalbum Christmas unplugged. 2007 schrieb P. die Hymne für den Energy Globe Award, einen weltweiten Umweltpreis. Ende 2008 erschien dann das Album When The Lights Go Down. Obwohl P. dieses Album als ihr bestes und reifstes beschrieben, blieb der kommerzielle Erfolg zum ersten Mal in ihrer Karriere aus. Für das 20-jährige Jubiläum von P. 2011 ist ein neues Studio-Album in Planung.
Ehrungen
Amadeus Austrian Music Award in der Kategorie „Pop/Rock national“ 2006.
Werke
Alben: Tell Me A Poem 1993, The World In Lucy’s Eyes 1994, P. 1996, Come Closer 2004, True Love 2005, Verzaubert 2007, Christmas unplugged 2006, When The Lights Go Down 2008.
Literatur
pers. Mitt. Ch. Straub; www.papermoon.at (12/2010); www.papermoon.info (12/2010); www.wikipedia.org (12/2010).

Autor(en)
Georg Demcisin
Empfohlene Zitierweise
Georg Demcisin, Art. „Papermoon‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 08/07/2011]