Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Pensch, Pensch, true Robert
* 1881 -05-2525.5.1881 Laa an der Thaya/NÖ, 1940 -05-2929.5.1940 Wien. Organist, Chorleiter, Komponist. War Sängerknabe zu St. Stephan in Wien und absolvierte 1900 die Lehrerbildungsanstalt in Krems/NÖ. Anschließend 1902–04 Studium am Konservatorium der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien bei R. Fuchs (Harmonielehre u. Kontrapunkt) und Josef Vockner (Orgel). Ab 1903 Organist der Pfarre Lichtenthal (Wien IX), daneben auch als Chorleiter und Lehrer (bis 1930) tätig. P. war Vorstandsmitglied des Chormeisterverbandes im Ostmärkischen Sängerbund.
Ehrungen
Prof.-Titel 1925; Ehrenchormeister der MGV.e Döbling (Wien XIX) u. Lichtenthal sowie des Sängerbundes Liedestreue (Wien XVI).
Werke
Messen, kleinere Kirchenmusik, Chöre, Männerchöre (Was wir wollen!), Lieder, Kammermusik, Klavierstücke, Walzer, Märsche.
Literatur
Müller-Asow 1929; Erhart 1998; Suppan 1994; F. J. Ewens, Lex. des dt. Chorwesens 1954; F-A 1936 u. 2 (1978).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Pensch, Robert‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 19/01/2005]