Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Pirkhert, Pirkhert, true Eduard Maximilian (Max) Josef
* 1817-10-1414.10.1817 Aussee (Bad Aussee/St), † 1881-02-2727.2.1881 Wien. Komponist, Pianist. Der Sohn eines Salinenbeamten studierte ab 1834 in Wien [Wurzbach: Graz] Jus, widmete sich aber bald ganz der Musik (Klavier- und Kompositionsunterricht bei A. Halm und C. Czerny). 1855–60 Prof. am Konservatorium der GdM, wo J. Labor einer seiner Schüler war; als Pianist europaweit erfolgreich (längerer Aufenthalt in London, hier Bekanntschaft mit I. Moscheles). P. war im Besitz des Originals der Grazer Fantasie D 605A von Fr. Schubert. 1859 führte er gemeinsam mit Karl Meyer Schuberts Grand Duo D 812 erstmals öffentlich auf.
Werke
Klavierwerke.
Literatur
ÖBL 8 (1983); StMl 1962–66; Wurzbach 22 (1870); E. Hanslick, Concerte, Componisten und Virtuosen der letzten 15 Jahre 1870–85, 41896; Beiträge v. K. Stekl u. W. Dürr in Mitt. d. Steir. Tonkünstlerbundes 39 (1969); [Kat.] Musik i. d. St. 1980; Sterbebuch 1863–86 der Pfarre St. Augustin (Wien I), fol. 192.

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Pirkhert, Eduard Maximilian (Max) Josef‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 04/07/2019]