Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Plaichinger, Plaichinger, true Thila (eig. Mathilde)
* 1868 -03-1313.3.1868 Wien, 1939 -03-1919.3.1939 Wien. Sängerin (Sopran) und Gesangpädagogin. Nach ihrer Ausbildung am Konservatorium der GdM (bei Jos. Gänsbacher, M. L. Dustmann-Meyer und bei E. Mampé-Babnigg sang sie 1893 in Hamburg/D, 1894–1901 in Straßburg (Strasbourg/F), 1900–14 an der Berliner Hofoper. Als bedeutende Vertreterin des hochdramatischen Fachs gastierte sie besonders in Rich. Wagner-Partien an zahlreichen Opernhäusern (u. a. in Wien, Dresden/D, London, Amsterdam), ab 1896 auch bei den Bayreuther Festspielen, 1901–11 bei den Münchner Wagner-Festen, 1909 wieder an der Wiener Hofoper. Seit 1910 wirkte sie als Gesangpädagogin in Berlin, schließlich in Rodaun/NÖ (heute Wien XXIII).
Literatur
K-R 1997 u. 2002; DBEM 1 (2003); Kosch 3 (1992); ÖBL 8 (1983); NGroveD 14 (1980); Riemann 1929.

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Plaichinger, Thila (eig. Mathilde)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]


GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Österreichisches Biographisches Lexikon Online



Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag