Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Plasil, Plasil, true Viktor Josef Johann
* 1926-12-055.12.1926 Wien, † 2009-09-011.9.2009 Wien? [begr. Wien]. Schlagzeuger. Lernte als Kind Violine, wechselte bald zum Schlagzeug und spielte ab Kriegsende professionell im Orchester von F. Fox und in den Clubs der alliierten Besatzungsmächte, war Mitglied des Hot Club Vienna, spielte ab 1949 im Horst-Winter-Tanzorchester, ab 1955 im Orchester J. Fehring. P. war Initiator und Leiter der Austrian All Stars, einer der wichtigsten Jazzcombos in Österreich. Neben seiner Bedeutung als führender heimischer Jazzschlagzeuger seiner Generation war P. einer der meistbeschäftigten Studiomusiker für Produktionen von Unterhaltungsmusik vielfältigster Art, angefangen bei seiner Tätigkeit für die Firma Austrophon und das Label Elite Special bis hin zum Österreichischen Rundfunk u. a. mit dem Orchester von C. de Groof und dem Wiener Solistenorchester unter K. Grell, unzähligen Produktionen und Sendungen in Rundfunk und Fernsehen.
Literatur
Kraner/Schulz 1972, 14ff, 19 u. ö.; K. Schulz, Jazz in Österreich 2003, 55, 62, 68 u. ö.; pers. Mitt. V. P. (3/2004); www.friedhoefewien.at (1/2018).

Autor(en)
Reinhold Westphal
Empfohlene Zitierweise
Reinhold Westphal, Art. „Plasil, Viktor Josef Johann‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 18/01/2018]