Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Pless Pless true (eig. Pischinger), Hans (eig. Johann)
* 1884 -01-1818.1.1884 Wien, † 1966 -04-3030.4.1966 Wien. Komponist, Dirigent. Studierte Jus an der Univ. Wien und Komposition am Konservatorium der GdM (bei R. Fuchs). 1908–11 war er Korrepetitor und Opernkapellmeister in Breslau (Wrocław/PL), 1911–14 Chordirektor und Kapellmeister in Detmold/D; während des Ersten Weltkriegs Dirigent in Krakau. Nach einer kurzen Anstellung in Mährisch-Ostrau wirkte P. ab 1919 als Konzertdirigent in Wien. Er leitete und gründete den Verein für Volkstümliche Musikpflege, den Urania-Frauenchor und 1929 den Neuen Wiener Madrigal-Verein (Vereine). 1925/26 dirigierte er an der Volksoper Wien. Er unterrichtete am Konservatorium Lutwak-Patonay (ab 1927 Leiter der Dirigentenschule) und am Konservatorium der Stadt Wien (1945–52). 1931 initiierte er die „Europäischen Austauschkonzerte“. Ab 1912 mit der Konzertsängerin Hanna (eig. Johanna) Sperling (* ca. 1890 [Ort?], † vor 17.12.1973 Wien [begr. 17.12.1973]) verheiratet.
Ehrungen
Kunstpreis der Stadt Wien 1928; Prof.-Titel 1933.
Werke
Opern (Der Sieger 1911; Turf 1912; Der Page 1914; Macbeth 1924); Bühnenmusik; Kantaten, Chöre, Duette, Lieder; Werke f. Orch.; Kammermusik; Klavierstücke.
Literatur
Kürschner 1954 [mit WV]; Riemann 1975; F-A 2 (1978); Ulrich 1997.

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Pless (eig. Pischinger), Hans (eig. Johann)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 14/12/2006]