Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

PodhorskýPodhorskýtrue (geb. Comet), Katharina
* 1807 -11-088.11.1807 Prag, 1889 -11-2828.11.1889 Prag. Sängerin (Sopran) und Gesangpädagogin. Wurde in Prag zunächst von ihrer Tante, der Sängerin Thekla Batková, geb. Podleská (1765–1822), ab 1815 von Dionys Weber in Klavier und Musiktheorie unterrichtet, trat 1816 als Wunderkind erstmals öffentlich auf und debütierte 1819 am Prager Ständetheater. Sie sang dort bis 1849 sowohl Koloratur- als auch jugendlich-dramatisches Fach und gastierte u. a. in Leipzig/D (1820) und Wien (1832), einen Ruf an die Hofoper lehnte sie ab. Nach ihrem Bühnenabschied 1849 wirkte sie bis zu ihrem Tod als Gesanglehrerin. Sie war seit 1827 mit dem hohen Bariton Mathias P. (1800–49) verheiratet, der am Kärntnertortheater und 1824–45 in Prag auftrat. Beider Sohn Ferdinand P. (1841–94) war als Bassbariton und später als Dirigent und Komponist (Symphonien, 7 Märchenspiele) u. a. in Wien tätig.
Literatur
K-R 1997 u. 2002; DBEM 1 (2003); Kosch 3 (1992); ÖBL 8 (1983); Wurzbach 22 (1870); Stieger II/3 (1978) [F. P.].

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Podhorský (geb. Comet), Katharina‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]