Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Pollack, Pollack, true Christian
* 1946 -11-2727.11.1946 Wien. Dirigent, Komponist. Studierte in Wien am Konservatorium und an der MHsch. (Komposition bei E. Tittel und A. Uhl, Violine bei Edith Bertschinger, Viola bei Karl Stierhof und Dirigieren bei H. Swarowsky), 1981 Studium bei Sergiu Celibidache in München/D. Ab 1964 Bratschist, ab 1968 Korrepetitor und Kapellmeister beim Wiener Volksopernorchester, 1971/72 Kapellmeister am Stadttheater Regensburg/D, 1975–82 1. Kapellmeister in Klagenfurt, 1982 1. Kapellmeister, 1984 Chefdirigent am Wiener Raimundtheater, 1984 Dirigent bei den Bregenzer Festspielen, ab 1988 1. Kapellmeister am Stadttheater Luzern/CH, ab 1992 Principal Conductor der Ostslowakischen Philharmonie Košice, seit 1996 musikalischer Leiter der Opernklasse am Wiener Konservatorium, verschiedentlich als Gastdirigent tätig. P.s Kompositionen bleiben der Tonalität verpflichtet und beziehen mitunter alte Formen ein. Er schreibt auch gehobene Unterhaltungsmusik. Gemeinsam mit E. Märzendorfer und dem auf Originalinstrumenten spielenden Kammerorchester von Žilina/SK unternimmt (2004) P. eine Gesamtaufnahme der Werke von Joh. Strauß Vater (erscheint bei Marco Polo).
Ehrungen
Kompositionsförderungspreis des Landes Kärnten 1983.
Schriften
Problemstellungen zum dramatischen Schaffen Schuberts in Schubert durch die Brille 1 (1988); (Hg.), Schubert, Franz. Bühnenwerke. Kritische GA der Texte 1988.
Werke
Messen, Kammermusik, Orchesterwerke.
Literatur
MaÖ 1997; pers. Mitt. Ch. P.

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Pollack, Christian‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]