Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Pollitzer, Pollitzer, true Adolf (Adolphe)
* 1832 -07-2323.7.1832 Pest (Budapest), 1900 -11-1414.11.1900 London. Violinist und Musikpädagoge. Wurde ab 1842 in Wien am Konservatorium der GdM von Joseph Böhm (Violine) und G. v. Preyer (Komposition) ausgebildet, trat 1845 erstmals als Geiger auf. Nach einer kurzen Konzertreise durch Deutschland studierte er in Paris bei Jean-Delphin Alard und wurde 1851 als Konzertmeister an Her Majesty’s Theatre in London engagiert, wirkte dort später auch beim New Philharmonic Orchestra sowie bei der Royal Choral Society und wurde 1861 als Violin-Prof. an die Academy of Music berufen, deren Direktor er seit 1890 war. Zu seinen Schülern zählte u. a. Edward Elgar.
Ehrungen
1. Preis Violinwettbewerb am Konservatorium der GdM 1846.
Werke
Violinkonzert; Violinstücke; Bearb. von Werken u. a. von Charles-Auguste de Bériot, Jean-Delphin Alard, Henri Vieuxtemps.
Literatur
NGroveD 19 (2001) [mit WV]; DBEM 1 (2003); ÖBL 8 (1983); Riemann 1929; The Universal Jewish Encyclopedia 1948.

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Pollitzer, Adolf (Adolphe)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]