Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Polt, Polt, true Johann Joseph
* 1775 -12-2626.12.1775 Prag, 1861 -06-033.6.1861 Prag. Schriftsteller, Komponist, Buchhändler. 1798–1811 Besitzer einer Buch- und Musikalienhandlung in Prag, Verleger u. a. der Musikzeitschriften Harmonia und Euterpe; 1803 führte P. den Notenstich (Blei- und Zinnsatz) in Prag ein. Nach 1811 wirkte er als Privatgelehrter, Schriftsteller sowie Komponist von Liedern und Tänzen. Er publizierte zahlreiche dem Zeitgeschmack verhaftete Erzählungen, Rittergeschichten und Märchen, auch Jugendschriften und geographische Artikel. Seine Aufsätze erschienen in zahlreichen Zeitungen und Zeitschriften.
Werke
W (mit Musikbezug): Tänze; Lieder; Hg. von Tanzmusiken, Liedern etc.; Operettenlibretto Numa Pompilius, König von Rom (M: J. J. Soukup) 1861; Der fröhliche Sänger. Eine Slg. ergötzlicher Lieder mit Melodien 1826.
Literatur
ÖBL 8 (1983); DBEM 1 (2003); Wurzbach 23 (1872) [mit WV]; A. G. Przedak, Vergessene Söhne Prags 1906.

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Polt, Johann Joseph‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]