Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Popp, Popp, true Lucia
* 1939 -11-1212.11.1939 Ungeraiden (Magyarfalu, Magyarfalva)/Ungarn (Uhoršká Veš/SK), 1993 -11-1616.11.1993 München/D. Sängerin ([Koloratur-]Sopran). Tochter einer Sängerin, studierte nach einem abgebrochenen Medizinstudium 1959–63 an der MAkad. in Pressburg sowie in Prag bei Anna Hrušovska-Prosenková und wurde anschließend von H. v. Karajan an die Wiener Staatsoper engagiert, wo sie 1963 debütierte. Im selben Jahr begann ihre internationale Karriere mit Auftritten bei den Salzburger Festspielen sowie in ganz Westeuropa, den USA (1967) und Australien (1969). Ihre besondere Vorliebe galt den Opern von W. A. Mozart und R. Strauss. P. war in erster Ehe (1965) mit dem Dirigenten G. Fischer verheiratet, in zweiter mit Peter Jonas (* 14.10.1946 London), der u. a. seit 2001 1. Vorsitzender der Deutschen Opernkonferenz ist (2004), und in dritter (1986) mit dem Tenor Peter Seiffert (* 4.1.1954 Düsseldorf/D).
Ehrungen
Österreichische Kammersängerin 1978; Bayerische Kammersängerin 1983; Goldene Ehrenmedaille der Stadt Wien 1990.
Literatur
K-R 1997 u. 2002; NDB 20 (2001); NGroveD 20 (2001); DBEM 2003; [Kat.] 100 Jahre Wr. Oper 1969, 247; Czeike 4 (1995); Personenlex. Öst. 2001; ÖMZ 49/1 (1994), 66; Riemann 1975; F-A 2 (1978); Ulrich 1997 [P., Fischer, Seiffert]; Slg. Moißl; Mitt. Bayerische Staatsoper München.

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Popp, Lucia‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]


GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag