Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Posthof
Veranstaltungszentrum in Linz, in einem adaptierten Bauernhof im Linzer Hafenviertel gelegen, gegründet 1984 unter der Dachorganisation der Linzer Veranstaltungsgesellschaft m.b.H. Das Programmangebot umfasst Musik der verschiedensten Stilrichtungen wie Rock, Pop, Jazz, Reggae, Techno, Hip Hop sowie Tanz, Theater, Kleinkunst (Kabarett) und Literatur und deckt dabei das gesamte breite Spektrum aktueller Gegenwartskultur ab. Um Einzelbereiche genauer darstellen zu können, gibt es immer wieder konzentrierte Veranstaltungsreihen zu Schwerpunktthemen, wie z. B. Heimspiel im Februar, Tanz Tage im März, Musik Mosaik im Oktober und das Linzer Kleinkunstfestival im November. In Summe finden pro Saison ca. 250 Veranstaltungen statt, die von rund 80.000 Personen besucht werden. Neben der Präsentation internationaler Größen und bereits renommierter österreichischer Künstler ist die Förderung der lokalen Szene eines der wichtigsten Anliegen der künstlerischen Leitung. So wird etwa regelmäßig Linzer Bands die Möglichkeit geboten, als Vorgruppe vor einem größeren Publikum aufzutreten, im Rahmen der Reihe Heimspiel wird von lokalen Künstlern einmal jährlich das gesamte Programm eines Monats bestritten (bis 1999 ausschließlich aus dem Musikbereich, seit 2000 darüber hinaus auch aus den Bereichen Tanz, Theater und Kleinkunst), der zeitgenössischen Tanzszene wird bei Workshops mit bekannten Choreographen die Möglichkeit zur Weiterentwicklung geboten. Das Raumangebot umfasst drei Säle mit variabler Gestaltungsmöglichkeit und einem Fassungsvermögen von bis zu 1.200 Personen. Das Restaurant KULT ist ins Haus integriert. Das P.-Magazin erscheint als Veranstaltungskalender zehnmal jährlich.
Literatur
www.posthof.at (9/2004).

Autor(en)
Reinhold Westphal
Empfohlene Zitierweise
Reinhold Westphal, Art. „Posthof‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 30/09/2004]