Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Präsent, Präsent, true Gerhard
* 1957-06-2121.6.1957 Graz. Komponist, Dirigent. Studierte an der Grazer MHsch. (Komposition bei I. Eröd [Diplom 1982], Dirigieren bei M. Horvat [Diplom 1985], Jazztheorie und Arrangement bei D. Glawischnig, Mag. art. 1991). 1981–86 Musiklehrer an verschiedenen MSch.n; 1985–99 Leiter des Komponistenworkshops Graz, Gründungsmitglied von die andere saite (veranstaltet Konzerte für Neue Musik); gemeinsam mit seiner Frau, der Geigerin Sigrid P.-König (* 27.3.1964 Weiz/St; unterrichtet Violine am J.-J.-Fux-Konservatorium in Graz), 1988 Gründung des Alea-Ensembles (Graz/Wien; G. P. – künstlerischer Leiter, S. P. – V., Viktor Petek [seit 2004 Helen Kriegl] – V., Sigrid Wollinger [seit 2004 Agnieszka Kapron] – Va., Erich Grassl [seit 2004 Christian Peyr] – Vc., bei Bedarf weitere InstrumentalistInnen) für zeitgenössische Musik. Seit 1986 an der Hochschule (seit 1998 Univ.) für Musik und darstellende Kunst Graz tätig (Musiktheorie, Dirigieren, Ensembleleitung); als Komponist zahlreiche internationale Aufführungen, u. a. bei den IGNM-Festivals in Graz 1982 und Hongkong 2002, im Wiener Musikverein, beim Carinthischen Sommer, dem Festival Österreich heute, den Aspekten in Salzburg, der Styriarte Graz, beim Festival Nuovi Spazi musicali in Rom, beim Austrian Cultural Forum in London, in der Graham Gallery in Washington und New York/USA, in der Carnegie Recital Hall in New York und auf der World-Expo Shanghai/VRC 2010. Seit 2005 ist G. P. Präsident des Steirischen Tonkünstlerbundes.
Ehrungen
Förderungspreis der Stadt Graz 1981; Staatsstipendium für Komposition der Republik Österreich 1983; Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung 1983; 1. Preis beim Bläserquintett-Workshop der Creditanstalt Wien 1984; Preis beim 2. Internationalen Komponistenwettbewerb für Git. u. Kammermusik mit Git. Berlin 1990; Österr. Förderungspreis des BMUK für Orchesterwerke 1992; Förderungspreis der Stadt Wien 1996; Theodor Körner-Preis 1997; Finalist des International Music Prize for Excellence in Composition 2011; Ehrenmitglied der National Academy of Music (Colorado/USA) 2011.
Werke
über 50 Werke, u. a.: Solowerke (Solo f. einen Holzbläser, Toccata f. Kl., Sonata regina per S. F. f. V., A Rayas f. Vc., Dies irae für Org.), Werke f. Streicher (Vier Tänze f. 2 V., La Tâche [2. Streichquartett, für dieses Werk Reinl-Preis 1996], Sounds of Wood f. V., Va. u. Vc, Missa f. Streichqu.), Werke f. Streicher u. Klavier (Trio intricato f. V., Vc. u. Kl., Sonata al dente f. Vc. u. Kl., Sonata del Gesù f. V. u. Kl., Tête-à-tête-à-tête [2.Trio]), Melodische Stücke – Allegro classico für Streicher (Flöte) u. Kl., Extravaganza für Trio, BIG BEN für Trio), Bläserwerke (Quintett f. Fl, Ob., Klar., Hr., Fg., Rhapsodie für Brass-Quintett), Kammerensembles/Kammer-, Streichorchester (The Long Run f. Klar., Ob., Sax., V. u. tape, Arietta ritmica f. Melodieinstrument u. Kl.), Kammerensembles/Kammer-, Streichorchester (Marcia funebre f. Fl, Klar., Kl., Schlagzeug, V., Vc., Kb. ad lib., La Tâche f. Streichorch., Chaconne f. 14 Instrumente), Solo u. Orchester (Song f. hohen Sopran u. kleines Orch., Configurationen f. Kl. u. Orch., Himmelslicht f. Trp. [mit Blechbläserensemble bzw. mit Orch.]), Orchesterwerke (Music for big band and orchestra, Symphonisches Fragment [Halbe Sinfonie], Hermitage), Vokalwerke (Phantasie über einen Bach-Choral für 4-st. Chor a capella u. Org. ad lib., Missa minima f. 4 Stimmen a capella, Fünf Melodien f. Stimme solo, Es war einmal ... u. Halbdunkle Lieder f. Bariton, V., Va., Vc. u. Kl., O Tannenbaum, du trägst ... (altes Weihnachtslied) für 4-st. Chor a capella, Psalm für Vokalquartett, Der kleine Vampir – eine unglaubliche Geschichte für Chor). Diverse Bearbeitungen, u. a. von J. S. Bach, W. A. Mozart, F. Schubert, G. Mahler, Erik Satie.).
Schriften
Graz: Ein guter Boden für die neue Musik in ÖMZ 46/1–2 (1991); versch. Beiträge u. a. f. die Mitt. d. Steir. Tonkünstlerbundes.
Literatur
MaÖ 1997; Goertz 1994; Kürschners Dt. Musik-Kalender 2002; International who’s who in classical music 2004; www.mica.at (1/2018); http://members.telering.at/praesent; www.alea.at (1/2018); pers. Mitt.

Autor(en)
Barbara Boisits
Johanna Kohler
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits/Johanna Kohler, Art. „Präsent, Gerhard‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 27/04/2018]