Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Prazner Prazner P. Joseph Benedikt OSB: (Pratzner), Brüder
P. Joseph Benedikt OSB: * --1743 1743 Schluderns/Südtirol (Sluderno/I), 1805 -03-2626.3.1805 Marienberg/Südtirol (Monte Maria/I). Geistlicher, Organist, Komponist. War als guter Organist bekannt und komponierte v. a. für die Gymnasialkapelle in Meran. Er starb als Subprior des Klosters Marienberg.

P. Marian OSB (Johann Baptist): * 29.8.1746 Schluderns, † 24.1.1818 Göttweig/NÖ. Geistlicher, Musiker, Komponist. 1767 legte er die Profess im Stift Göttweig ab, 1771 schloss er das Theologiestudium an der Univ. Wien ab und erhielt die Priesterweihe. Während seines Studiums sang er im Chor an St. Stephan. 1773–1813 war er Regens chori und Präfekt der Alumnen in Göttweig und machte sich um die Kirchenmusik im Stift sehr verdient.


Werke
3 Messen, Te Deum, Vespern, Offertorien, Motetten; Kantate.
Literatur
K. Drexel/M. Fink (Hg.), Musikgesch. Tirols 2 (2004); E. Knapp, Kirchenmusik Südtirols 1993; Erhart 1998; ÖBL 8 (1983).

Autor(en)
Alexander Rausch
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch/Christian Fastl, Art. „Prazner (Pratzner), Brüder‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 02/07/2009]