Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Preisinger, Preisinger, true Joseph
* 1792 -01-2424.1.1792 Wien, 1865 -06-022.6.1865 Prag. Sänger (Bass) und Schauspieler. Studierte zunächst v. a. Klavier und Sprachen, war als Kaufmann, dann bei der Bankregistratur tätig und gab Klavierunterricht, um sich ein Gesangstudium u. a. bei Hofkapellsänger J. Tomaselli (1758–1836) leisten zu können, bei dem er G. Rossini kennen lernte. Nach Auftritten bei Wiener Privatbühnen und Studienreisen nach Italien war er 1823–28 Bassbuffo am Kärntnertortheater, dazwischen 1824–26 in der Truppe J. A. Stögers in Graz und Pressburg, 1832–34 am Theater in der Josefstadt, Gastspiele führten ihn auch nach Berlin und Frankreich. Seit 1834 lebte P. als Mitglied des Deutschen Landestheaters in Prag, war dort ab 1842 auch Opernregisseur und trat noch bis 1862 als sehr geschätzter Sänger auf, danach als Schauspieler in Lustspielen und Possen.
Literatur
LdM 2000; K-R 1997 u. 2002; ÖBL 8 (1983); DBEM (2003); Wurzbach 23 (1872); O. Teuber, Gesch. des Prager Theaters 3 (1888).

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Preisinger, Joseph‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]