Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Prêtre, Prêtre, true Georges
* 1924-08-1414.8.1924 Waziers/F, † 2017-01-044.1.2017 Navès/F. Dirigent. Studierte an den Konservatorien in Douai/F und Paris Trompete, Komposition und Dirigieren. Er debütierte zunächst als Operettendirigent, 1946 an der Oper von Marseilles/F. Danach war er in Lille/F, Casablanca/MA (1949–51) und Toulouse/F (1951–55) tätig. 1956–59 wirkte er an der Pariser Opéra-Comique. 1970/71 war P. Musikdirektor der Pariser Oper, Gastdirigate an den wichtigsten Opernhäusern. 1989 leitete er die Eröffnungsgala der Opéra Bastille. 1986–91 war er 1. Gastdirigent der Wiener Symphoniker (internationale Tourneen). Zusammenarbeit auch mit den Wiener Philharmonikern und mit der Wiener Staatsoper.
Ehrungen
Offizier der Légion d’honneur 1984; Brucknerring der Wr. Symphoniker; Victoire de la Musique Classique 1997; Österr. Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 2004; Silbernes Ehrenzeichen des Landes Salzburg 2004.
Literatur
NGroveD 20 (2001); InterpretenL 1992; Riemann 1975; MGÖ 3 (1995); Die Presse 7.4.2004; www.wiener-symphoniker.at/dirsol/lpretre_d.htm (7/2004); https://de.wikipedia.org/wiki/Georges_Pr%C3%AAtre (1/2017).

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Prêtre, Georges‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 01/02/2017]