Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Přibik, Přibik, true Ottokar
* 1867 -01- 4 4.1.1867 Rakonitz/Böhmen (Rakovník/CZ), --1917 1917 (Ort?). Violinist und Militärkapellmeister. Studierte Violine am Prager Konservatorium und war Konzertmeister des Theaterorchesters in Würzburg/D. Danach Kapellmeister beim bulgarischen Leibgarde-IR Nr. 6, wo er eine Neuorganisation der bulgarischen Militärmusik durchsetzen konnte. In der k. u. k. Armee diente er als Militärkapellmeister bei den Kapellen der IR.er Nr. 18 (1892/93) und 32 (1895–1912).
Ehrungen
Jubiläumsmedaille; königlich preußische Verdienstmedaille; kaiserlich persischer Sonnen- und Löwenorden.
Literatur
J. Damański (Hg.), Die Militär-Kpm. Oesterreich-Ungarn’s 1904; E. Rameis, Die österr. Militärmusik 1976 (erg. u. bearb. v. E. Brixel), 173.

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Přibik, Ottokar‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/10/2004]