Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Procházka,Procházka,true Rudolf Freiherr von (Pseud. Leon Elms)
* 1864-02-2323.2.1864 Prag,1936-03-2323.3.1936 Prag. Beamter, Musikschriftsteller und Komponist. Studierte in Prag an der Deutschen Univ. Jus (1883–87) sowie Violine und Komposition (u. a. bei Z. Fibich). Ab 1888 im Staatsdienst, zunächst in Eger (Cheb/CZ) und Asch (Aš/CZ), ab 1897 beim Landesschulrat in Prag. Bei der Statthalterei, wo er zuletzt tätig war, leitete P. 1910–25 das von ihm initiierte Musikreferat. 1904–18 war er Direktoriumsmitglied des Prager Konservatoriums. 1920 wurde er Präsident der von ihm mitbegründeten Deutschen MAkad. Er war Kritiker beim Prager Tagblatt (1899–1911) und beim Prager Abendblatt (1925–36).
Ehrungen
Ministerialrat 1922.
Werke
Oper Das Glück 1897/98; Oratorium Christus 1901, Kantaten; Streichquartett; Klaviermusik; Lieder u. Gesänge (s. Abb.).
Schriften
Mozart in Prag 1892 (mehrere Aufl.n); Robert Franz 1894; Arpeggien 1897, 2. Aufl. unter dem Titel Musikalische Streiflichter 1901.
Literatur
ÖBL 8 (1983); MGG 10 (1962); Riemann 1961; DBEM 2003; MGÖ 3 (1995).

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Procházka, Rudolf Freiherr von (Pseud. Leon Elms)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]