Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Prusik, Prusik, true Karl
* 1896 -05-1919.5.1896 Wien, 1961 -05-088.5.1961 Perchtoldsdorf/NÖ. Gitarrist, Musikpädagoge, Bergsteiger. Studierte in Wien Germanistik, dann Musikwissenschaft (Dr. 1924), lernte während des Ersten Weltkriegs Gitarre, unterrichtete danach an der Wiener Volkshochschule in der Urania und am Konservatorium der Stadt Wien, komponierte und hatte daneben verschiedene Funktionen im Österreichischen Touristenklub übernommen (u. a. Leiter von Kletterkursen). 1939–41 und 1951–53 war er Präsident des Österreichischen Alpenklubs und wurde als Erstbegeher zahlreicher Klettertouren berühmt. Er entwickelte einen Seilklemmknoten (noch heute [2004] als P.-Knoten bekannt).
Gedenkstätten
P.-Peak (Bundesstaat Washington/USA).
Werke
Liederring Der Spielmann; Stücke für Git. sowie V. u. Git.; Lieder.
Schriften
Kompositionen des Lautenisten Sylvester Leopold Weiß, Diss. Wien 1923; Aufsätze in der Zs. für Git.; Gymnastik für Bergsteiger 1926; Ein Wr. Kletterlehrer 1929; Der Bergsteiger Erzhzg. Johann 1959.
Literatur
Zuth 1926; Czeike 4 (1995).

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Prusik, Karl‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]