Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Purksteiner Purksteiner true (Burgsteiner, Burcksteiner), Joseph
* --ca. 1739 (Ort?), --1797 Deutschkreutz/Bl. Komponist, Violinist. Wurde 1766 Violinist im Kirchenmusikensemble des Fürsten N. (I.) Esterházy in Eisenstadt und später in dessen Kapelle. Bei den Opernaufführungen in Eszterháza spielte er auch Viola. Nach Auflösung der Kapelle 1790 blieb P. Violinist in Eisenstadt, ab 1792 war er Verwalter auf dem fürstlichen Schloss Deutschkreutz. Neben seinen Kapellkollegen J. Haydn, Ant. Neumann und L. Tomasini u. a. schrieb er für seinen Dienstherrn Barytontrios, die vermutlich vor 1770 entstanden sind. Einige seiner Instrumentalwerke wurden J. Haydn zugeschrieben.
Werke
Marionettenoper Das ländliche Hochzeitsfest 1778 (Musik verschollen); Barytontrios.
Literatur
H. C. R. Landon, Haydn: Chronicle and Works 2 (1978); D. W. Jones (Hg.), Haydn 2002; H. Unverricht, Gesch. des Streichtrios 1969 [Burcksteiner]; MGÖ 2 (1995).

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Purksteiner (Burgsteiner, Burcksteiner), Joseph‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]