Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Redl, Redl, true Erwin
* 1963 -10-022.10.1963 Gföhl/NÖ. Komponist, Computerkünstler. Studierte an der MHsch. Wien klassische Gitarre, Tonsatz und Elektroakustik (bei D. Kaufmann). Während des Studiums war er Gitarrist der Gruppe Kombinat M. 1995 erwarb er den Master of Fine Arts an der School of Visual Arts in New York/USA. Er lebt als freischaffender Multimedia-Künstler in New York.
Ehrungen
Preis der „Erste“ Bank f. Komposition 1988; Förderungspreis des Landes Niederösterreich 1991 u. der Stadt Wien 1992; Fulbright-Stipendium New York 1993/94; Computer in the Arts Award, USA 1996; Ars Electronica-Anerkennungspreis 1996.
Werke
Multimedia- u. Computer-Installationen; Multimediatheater USA 1935, 1991; Prozesse 1 f. Chor u. Saxophonquartett 1988–90.
Schriften
Der audiovisuelle Kontrapunkt – Parallele Medien 1991–93.
Literatur
MaÖ 1997 [mit WV]; Goertz 1994; www.paramedia.net/bio.html (2/2005).

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Redl, Erwin‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 20/02/2005]