Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Schlechta, Schlechta, Franz: Familie
Franz: * --?, 1783 -03-1313.3.1783 (Ort?). Schulrektor. Möglicherweise war der als hervorragender Organist gerühmte Andreas Sch. († 1.1.1742 Kardasch Retschitz/Böhmen [Kardašove Rečice/CZ]) ein Verwandter von ihm.

Seine Söhne

P. Ludwig OCist: * 18.4.1753 Wittingau/Böhmen (Třeboň/CZ), † 26.3.1786 Wilhering/OÖ. Geistlicher und Komponist. Trat 1772 in das Stift Wilhering ein, legte 1777 die Profess ab und feierte 1778 seine Primiz. Anschließend war er als Succentor (1778–84), Kantor (1784–86) und Regens chori (1778–86) im Stift tätig. Sch. besaß einen hervorragenden Ruf als Organist und Musiker.


Werke
W (verschollen): Kirchenmusik, Orgelstücke, Konzerte f. Org.


Georg Augustin: * ca. 1756 Böhmen, † 23.1.1799 Linz. Pianist. War um 1791/93 Pianist und Korrepetitor am Linzer Theater.

Johann Baptist: * ? Krumau/Böhmen (Český Krumlov/CZ), † ?. Violoncellist. Ist 1796 als Cellist in Linz nachweisbar.


Literatur
K. Mitterschiffthaler, Die Musikpflege im Zisterzienserstift Wilhering unter besonderer Berücksichtigung der Choralpflege, Diss. Wien 1995, 188f u. 192f; P. L. Guppenberger, Bibliographie des Clerus der Diöcese Linz von deren Gründung bis zur Gegenwart 1785–1893, 1893, 191; Wurzbach 30 (1875); Dlabacž 1815; EitnerQ 9 (1903); WStLA (Portheim-Kat.); Mitt. Stift Wilhering (Professbuch).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Schlechta, Familie‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 30/05/2006]