Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Schlee, Schlee, Alfred: Familie
Alfred: * 1901 -11-1919.11.1901 Dresden/D, † 1999 -02-1616.2.1999 Wien. Musikverleger. Studierte Musikwissenschaft sowie Klavier, Violoncello und Musiktheorie an der Univ. München/D und war anschließend als Klavierbegleiter von Mary Wigman und Yvonne Georgi sowie als Tanzkritiker tätig. Ab 1924 Dramaturg am Stadttheater in Münster/D, anschließend ging er nach Gera/D und wurde 1927 Repräsentant des Musikverlages Universal Edition in Berlin. 1938–45 Mitarbeiter der Universal Edition in Wien und 1945–85 deren Leiter. Sch. hatte maßgeblichen Anteil am Ausbau des Verlages nach dem Zweiten Weltkrieg und förderte zahlreiche zeitgenössische Komponisten.
Schriften
(Red.) Schrifttanz 1928–31.


Sein Sohn Thomas Daniel: * 26.10.1957 Wien. Organist, Komponist, Intendant. Erhielt ab 1963 Klavierunterricht von Hella Katz, 1970–76 Orgelunterricht von F. Lessky und studierte 1976–83 an der Wiener MHsch. Orgel bei M. Radulescu sowie Harmonielehre und Kontrapunkt bei E. Romanowsky; 1977/78 Studienaufenthalt bei Olivier Messiaen am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris, Privatschüler von Jean Langlais. 1976–84 studierte T. D. Sch. an der Univ. Wien Musikwissenschaft und Kunstgeschichte (Dr. 1984), 1982–85 Komposition bei F. Burt. 1986–89 Tätigkeit als Musikdramaturg am Salzburger Landestheater, 1988–90 Lehraufträge an der MHsch. Wien und 1989/90 an der Univ. Salzburg. 1990–98 war Sch. Musikdirektor des Brucknerhauses Linz und künstlerischer Leiter des Internationalen Brucknerfestes , 1995–99 auch musikwissenschaftlicher Projektleiter der Guardini Stiftung Berlin, deren Präsident er 1998–2001 war. Weitere Engagements beim Wiener Concert-Verein und bei den Internationalen Beethovenfesten Bonn/D (stellvertretender Intendant 1999–2003). Seit 2004 ist Sch. Intendant des Festivals Carinthischer Sommer . Internationale Tätigkeit als Organist; CD- und Rundfunkaufnahmen.


Ehrungen
Theodor-Körner-Preis 1979; Förderungsstipendium der Stadt Wien 1980; Förderungspreis für Musik der Stadt Wien 1982; Prix du concours international de Saint-Remy-de-Provence 1982; 1. Preis beim Kompositionswettbewerb der Berliner Liedertafel 1983; Preisträger beim Kompositionswettbewerb der Stadt Erding/D 1985; Preisträger beim Orgelkompositionswettbewerb „Olivier Messiaen“ Bologna/I 1989; Chevalier des Arts et Lettres 1990; Joaquín Rodrigo-Medaille 1997; Kulturpreis für Musik des Landes Oberösterreich 1998; Kirchenmusikpreis der Stadt Neuss/D 2002; Förderungspreis für Musik des österr. Bundeskanzleramtes 2003, Österreichischer Kunstpreis 2010.
Werke
Orchester- u. Kammerorchesterwerke, Kammermusik, Orgelmusik, Chorwerke (Der Baum des Heiles, Das Feuer des Herrn).
Werke
Schr: Olivier Messiaen. „Meditations sur le Mystèré de la Sainte Trinite.“, Diss. Wien 1984; (Hg.) Beethoven, Goethe und Europa. Almanach zum Internationalen Beethovenfest 1999; (Hg.) Ordnung u. Freiheit. Almanach zum Internationalen Beethovenfest 2000; Fachartikel in der ÖMZ.
Literatur
MaÖ 1997; K. Huber, Th. D. Sch. – Studien zum gegenwärtigen österr. Musikleben, Dipl.arb. Wien 2000; NGroveD 22 (2001); Goertz 1994; DBEM 2003; Personenlex. Öst. 2001; Int. Who’s who in Music 1990/91; Kurier 18.11.1981 u. 19.11.1986; Die Presse 19.11.1981, 10.2.1983, 2.3.1999 u. 17.11.2003; Die Presse. Spectrum 9./10.11.1991 u. 6.3.1999; Der Standard 3.3.1999; Salzburger Nachrichten 3.3.1999; MGÖ 3 (1995); www.primusic.at (2/2005); www.doblinger-musikverlag.at (3/2005); http://www.bmukk.gv.at (12/2012).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Schlee, Familie‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]


GND
Schlee, Alfred
Weiterführende Literatur (OBVSG)
GND
Schlee, Thomas Daniel
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag