Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Schleining, Schleining, true Alfred
* 1927 -07-077.7.1927 Wien, † 1997 -12-1010.12.1997 Wien. Klarinettist und Komponist. Studierte in Wien am Max Reinhardt-Seminar sowie Klarinette und Klavier an der MAkad. (bei L. Wlach und O. Dachs). Spielte in verschiedenen Orchestern unter H. Hagen und Hans Carste sowie in diversen Musikgruppen im In- und Ausland. In den Anfängen des Jazzland trat er dort in der Classic Swing Company und den Classic Swing Serenaders am Bass sowie solo am Akkordeon auf. Er komponierte Tanz- und Unterhaltungsmusik. 1974 ging er in die Privatwirtschaft und war zuletzt Repräsentant von optischen Geräten.
Werke
Brigittenauer Tanz; Douce France; Huldigung an Wien; Reitermarsch.
Literatur
Lang 1986; A. Melhardt, Swing that Music 2002; Mitt. AKM.

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Schleining, Alfred‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]