Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Schnabel, Schnabel, true Sigismund
* 1895 -03-066.3.1895 Wien, 1985 -06-1414.6.1985 Klosterneuburg-Weidling/NÖ. Musikpädagoge, Chormeister, Komponist. 1913–15 Kirchenmusikstudium bei V. Goller an der Abteilung für Kirchenmusik (Reifeprüfung mit Auszeichnung) und 1920–22 Musiktheorie-Studium bei J. Marx an der Wiener MAkad.; private Gesangsstudien u. a. bei Hans Enders. Als Regens chori wirkte Sch. 1914–20 an der Leopoldskirche in Wien-Floridsdorf (Wien XXI) und 1920–39 an der Dominikanerkirche (Wien I), ferner war er Chormeister des Neubauer (1920–45) und des Rossauer (1920–30) Männergesangvereins sowie 2. Chorleiter des Sängerbundes Dreizehnlinden (1930–36); daneben Kapellmeister des Wiener Haydn Orchesters. 1921–28 Musik- und Gesanglehrer u. a. an der Theresianischen Akad., 1925–38 und 1945–60 Lehrtätigkeit an der MAkad. (Abteilung für Kirchenmusik, ab 1933 Abteilung für Kirchen- und Schulmusik, ab 1947 an der Abteilung für Musikerziehung), 1945–60 Fachinspektor für Musik des Wiener Stadtschulrates. Ab 1921 Mitglied des Präsidiums des Kapellmeisterverbandes, später der Kapellmeister-Union Österreichs. 1947 war Sch. Mitbegründer der Arbeitsgemeinschaft der Musikerzieher Österreichs (AGMÖ), deren Vorstand (1948–51 und 1962–64) sowie Wiener Landesobmann (1947–55) er war. Leitungsmitglied der Fachgruppe Musiklehrer in der Sektion Musiker der Gewerkschaft der freien Berufe (KMSfB). S. gründete die Wiener Kindersingschule und war auch als Redaktionsmitglied der Zeitschrift Musikerziehung tätig.
Schriften
P: Prof.-Titel 1932; Ritterkreuz des Österr. Verdienstordens 1935; Reg.rat 1949; Hofrat; Ehrenmitglied der AGMÖ 1964; Goldene Ehrenmedaille der Stadt Wien 1970; Goldene Bundesmedaille des Sängerbundes f. Wien u. Niederösterreich 1973; Großes Ehrenzeichen f. Verdienste um das Bundesland Niederösterreich 1975; Jaksch-Plakette des Sängerbundes f. Wien u. Niederösterreich 1975; Stephanusorden in Silber 1975; Ehrenchormeister des Neubauer MGV.s u. a. Chorvereinigungen.
Werke
Messen, Requiem, Motetten, Frauen-, Männer- u. gemischte Chöre; Supplementum zur Choralbegleitung (Graduale).
Schriften
Artikel zu Fragen der Musikerziehung in Fach-Zss., Hg. von Büchern für Musikerziehung, Chor- und Liederslgn. (z. T. gem. m. J. Lechthaler und G. Moißl), Verfasser und Hg. (nach J. Lechthaler) der Chor- und Theoriebücher für die Mittelschulen und Lehrerbildungsanstalten.
Literatur
AGMÖ 1947–1997; SK 7 (1960), 190; Slg. Moißl; Akten MUniv. Wien.

Autor(en)
Erwin Strouhal
Empfohlene Zitierweise
Erwin Strouhal, Art. „Schnabel, Sigismund‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 18/05/2004]