Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Schneider, Schneider, true Karl
* 1885 -09-011.9.1885 Wien, 1961 -08-1111.8.1961 Wien. Volkssänger, Schriftsteller, Wienerlieddichter. Machte eine Lehre als Tapezierer, wandte sich jedoch der Bühne zu und trat als Humorist und Volkssänger auf. Erster Auftritt 1901 in der Sängergesellschaft von Paula Baumann, anschließend bei verschiedenen anderen Gesellschaften (auch bei E. Guschelbauer); 1914–18 Teilnehmer am Ersten Weltkrieg. Danach erfolgreicher Sänger und Textautor von Wienerliedern (v. a. in der Gesellschaft von Franz Ullmann), konnte nach dem Zweiten Weltkrieg seine größten Erfolge feiern. Seine Texte wurden von bekannten Wienerliedkomponisten wie K. Föderl, O. Schima, S. Fellner, W. Jelinek, R. Brettner, E. Kölbl und V. Korzhé vertont.
Werke
Possen, Singspiele, Wienerlieder (Beim Schüsserlgreißler, Was kann denn i dafür, ’s Nußdorfer Sternderl, Amol no a klaner Lausbua sein, Hinter Grinzing am Berg, Der Wein is a Luader).
Literatur
Hauenstein 1976 u. 1979; J. Koller, Das Wr. Volkssängertum in alter und neuer Zeit 1931; Slg. Moißl.

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Schneider, Karl‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]