Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Schopper, Schopper, true Jakob
* --? 1819 Oberplan/Böhmen (Horni Planá/CZ), --nach 1892 Linz?. Schullehrer, Sänger. S. besuchte die Präparandie in Linz, wo er 1838 sein Gehilfenzeugnis erhielt. 1843 wurde er adjustiert, das Lehrerzeugnis erhielt er 1854. Bis 1843 war er Gehilfe in Kronstorf. Noch im selben Jahr wechselte er nach Enns, wo er zuerst als 3., später als 2. Gehilfe (um 1846) Verwendung fand. Um 1856 ist S. als Supplent an der k.k. Normalhauptschule Linz nachweisbar. 1862–70 wirkte er als Schullehrer in Bad Ischl. Nach seiner Pensionierung zog er nach Linz. Als Tenor war S. 1848 und später 1854–62 bzw. 1887–92 Mitglied des Linzer Gesangsvereines Frohsinn.
Literatur
Bad Ischl 1966, 641; versch. Lehrerverzeichnisse der Diözese Linz 1826–64.

Autor(en)
Klaus Petermayr
Empfohlene Zitierweise
Klaus Petermayr, Art. „Schopper, Jakob‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 25/07/2013]