Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Schwarz Schwarz true (Švarc), Anton (Antun)
* 1823 -10-1818.10.1823 Agram (Zagreb), 1891 -12-2828.12.1891 Agram. Geiger, Dirigent, Komponist. Wurde 1838 an der MSch. in Agram (Violinklasse) ausgebildet, danach bei Privatlehrern in Wien. 1844 erster Auftritt in Agram, 1845 Konzertreise durch Schlesien und Ungarn. Sch. war ab 1847 Mitglied des Agramer Opernorchesters und dirigierte Opern- und Operettenaufführungen (1857–81, Einführung der Werke J. Offenbachs) sowie Konzerte (1860–84). Weiters begründete er die Streichquartettpflege in Agram. Er unterrichtete 1851–91 Violine am Landesmusikinstitut (zuletzt Vizedirektor). Mosaischen Glaubensbekenntnisses, war er auch Kantor an der Synagoge (jüdischer Gesang). Sein bekanntester Schüler war D. Eisenhuth.
Werke
Stücke f. V. (Slavjanski glasi [Slawische Gesänge]); Chöre, Lieder.
Literatur
ÖBL 11 (1999); Leks. Jugoslav. Muzike 1984; J. Andreis, Music in Croatia 1982; Z. Blažeković in S. Tuksar (Hg.), [Kgr.-Ber.] Zagreb i glazba 1094–1994, 1998.

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Schwarz (Švarc), Anton (Antun)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2006]
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


GND
Weiterführende Literatur (OBV)

ORTE
Orte
LINKS
Österreichisches Biographisches Lexikon Online



ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikforschung im Verlag