Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Seebohm, Seebohm, true Andrea
* 1941 -12-2020.12.1941 Lissabon. Musikkritikerin, Redakteurin, Musikmanagerin. Studierte Musikwissenschaft und Germanistik an der Univ. Wien (1968 Dr.), daneben 1967–70 Oper, Lied und Oratorium am Konservatorium der Stadt Wien bei P. Klein und K. Hudetz. Von K. Löbl gefördert, schrieb sie bereits neben dem Studium Musikkritiken für verschiedene Wiener Zeitungen (Presse, Expreß), 1971–82 arbeitete sie als Kritikerin und Kulturredakteurin beim Kurier. Ab 1982 hauptberuflich beim ORF, für den sie schon seit 1974 im Fernsehen tätig gewesen war, fungierte S. zunächst 1982–88 als Musikchefin des Landesstudios Wien und leitete 1988–1996 die Hauptabteilung Musik im Rundfunk, dann bis 2003 die Hauptabteilung Radio-Symphonieorchester Wien . Ihre Nachfolgerin ist (2005) Haide Tenner.
Ehrungen
Rudolf-Henz-Ehrenring 1988.
Schriften
Das dt. Klavierlied Sigismund Neukomms, Diss. Wien 1968; (Hg.) Die Wr. Oper. 350 Jahre Glanz u. Tradition 1986.
Literatur
Who is who in Öst. 987/88 u. 1997; http://oe1.orf.at/highlights/18440.html (8/2005); WStLA (Biographische Slg.); pers. Mitt. A. S.

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Seebohm, Andrea‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 30/08/2005]