Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Seefried, Seefried, true Irmgard
* 1919 -10-099.10.1919 Köngetried/D, 1988 -11-2424.11.1988 Wien. Sängerin (Sopran). Musikalisch vom Vater und später am Konservatorium in Augsburg/D ausgebildet, Debüt 1940 (unter H. v. Karajan) in Aachen/D. 1943 wurde sie von K. Böhm an die Wiener Staatsoper engagiert und entwickelte sich schnell zu einem führenden Mitglied des dortigen Mozart-Ensembles. Ab 1946 trat sie regelmäßig bei den Salzburger Festspielen auf. Auch als Interpretin von Rollen in R. Strauss-Opern, als Marie in Alban Bergs Wozzeck und in anderen zeitgenössischen Werken war sie erfolgreich. S. war neben ihrer Operntätigkeit auch eine der bedeutendsten Lied- und Konzertsängerinnen ihrer Zeit und gastierte weltweit (u. a. ab 1947 in London, ab 1949 in Mailand/I, ab 1953 in New York/USA). Nach Abschluss ihrer Karriere 1976 wirkte sie als Gesangspädagogin. S. war seit 1948 mit Wo. Schneiderhan verheiratet (Werke für beide komponierten Frank Martin, H. W. Henze und Rolf Liebermann); die jüngere ihrer beiden Töchter ist die am Max Reinhardt-Seminar in Wien ausgebildete Schauspielerin Mona S. (eig. Monika Maria Schneiderhan, * 30.3.1957 Wien).
Ehrungen
Kammersängerin 1947; Mozart-Medaille 1953; Ehrenmedaille in Gold 1977; Großes Ehrenzeichen der Republik Österreich 1979; Silbernes Ehrenzeichen der Stadt Wien 1980.
Schriften
Meine Wege zu Hindemith u. B. Bartók in ÖMZ 9 (1954); Zwei „Fiordiligi“-Briefe in ÖMZ 14 (1959); Bekenntnis zu Hugo Wolf in ÖMZ 15 (1960).
Literatur
F. Fassbind, Wolfgang Schneiderhan – I. S. 1960; K-R 1997, 2000 u. 2002; Czeike 5 (1997) [Foto]; NGroveD 23 (2001); G. Gruber/J. Brügge [Hg.], Das Mozart-Lex. 2005; DBEM 2003; Kosch 3 (1992); Riemann 1961 u. 1975; M. Prawy, Die Wr. Oper 1978; E. Werba in Opera 17 (1966); A. Blyth in Opera 40 (1989); T. Voigt in Opernwelt 1989, H. 1; G. Mayer in Bühne 1989, H. 1; [Kat.] 100 Jahre Wr. Oper 1969, 205; E. Werba in ÖMZ 34 (1979), 512; Der Standard 25.11.1988; Die Zeit 2.12.1988; Wr. Ztg. 24.1.1989; Ulrich 1997; MGÖ 3 (1995).

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Seefried, Irmgard‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]


GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag