Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Segerstam, Segerstam, true Leif Selim
* 1944 -03-022.3.1944 Vaasa/FIN. Dirigent, Komponist, Geiger. Studierte 1952–63 Violine und Dirigieren an der Sibelius-Akad. in Helsinki und außerdem Komposition an der Juilliard School of Music in New York/USA. Er war Kapellmeister an der Finnischen Nationaloper (1965–68; 1973/74 Generalmusikdirektor), an der Königlichen Oper Stockholm (1968–72, zuletzt musikalischer Direktor) und an der Deutschen Oper Berlin (1972/73). 1975–82 leitete S. das Radio Symphonie Orchester Wien (UA.en von Werken H. Eders und G. Wimbergers). 1977–87 war er Chefdirigent des Symphonie-Orchesters von Radio Helsinki, 1983–89 der Pfälzischen Philharmonie Ludwigshafen/D, 1989–95 des Symphonie-Orchesters des Dänischen Rundfunks Kopenhagen und seitdem des Helsinki Philharmonic Orchestra. Seit 1997 hat er eine Prof. für Dirigieren an der Sibelius-Akad. Seit 1972 gastiert er bei den Salzburger Festspielen . Seine erste Frau Hannele (eig. Anna-Liisa Hannele, geb. Angervo, * 19.8.1943 Mikkeli/FIN) ist Geigerin, deren gemeinsame Tochter Pia Cellistin, seine zweite Frau Minnaleena (geb. Jankko) ist Harfenistin.
Ehrungen
Nordic Council Music Prize 1999.
Werke
Werke f. Orch. (Symphonien), Kammermusik (Streichquartette), Stücke f. Kl. u. a. Soloinstrumente, Chorwerke, Lieder.
Literatur
NGroveD 23 (2001) [mit WV]; InterpretenL 1992; Riemann 1975; DirigentenE 1985; Int. Who’s who in Music 1980; F-A 2 (1978); ÖMZ 33 (1978), 46; MGÖ 3 (1995); en.wikipedia.org (5/2014); fi.wikipedia.org/wiki (5/2014).

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Segerstam, Leif Selim‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 15/05/2014]