Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Seidl, Seidl, true P. Albericus OCist (Ferdinandus Ignatius Augustinus)
* 1759 -09-2626.9.1759 Hainfeld/NÖ, 1828 -07-1717.7.1828 Josefsberg/NÖ. Geistlicher, Kirchenmusiker, Komponist. Trat 1779 ins Zisterzienserstift Lilienfeld ein, legte 1783 die Profess ab und feierte 1785 seine Primiz. Es folgten bis 1789 Seelsorgetätigkeiten in Lilienfeld und Traisen/NÖ, danach in Türnitz/NÖ (1790–97, 1801–07, 1811–16), Lehenrotte/NÖ (1799) und Wilhelmsburg/NÖ (1807–11). 1816/17 war er Bibliothekar, Archivar und Regens chori im Stift Lilienfeld, 1817–28 Pfarrer in Josefsberg, wo er 1821 die Einrichtung einer Pfarrschule erwirken konnte.
Werke
3 Messen, 2 Requien, 2 Te Deum, kleinere Kirchenmusik.
Literatur
B. Hanak, Musikgesch. des Stiftes Lilienfeld, Diss. Wien 2003 [mit WV u. Foto]; Erhart 1998; M. Merk in MusAu 2 (1979); P. Tobner, Das Cistercienser-Stift Lilienfeld in Nieder-Oesterreich. Biographische Darstellung des Wirkens der Cisterciensermönche in dieser Babenbergerstiftung vom Jahre 1202 bis 1891 1891, 106; EitnerQ 9 (1903).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Seidl, P. Albericus OCist (Ferdinandus Ignatius Augustinus)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 03/01/2006]