Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Seierl, Seierl, true Wolfgang
* 1955 -06-066.6.1955 Wien. Maler, Komponist, Gitarrist. Studierte Malerei an der Akad. der Bildenden Künste Wien sowie Gitarre und Musikpädagogik an der MHsch. Wien (1973–82), dann Komposition bei H. Eder an der MHsch. Mozarteum Salzburg (1982–87). Er nahm an Workshops in Salzburg (bei B. Schaeffer und Karlheinz Stockhausen) teil. 1977–87 war er Instrumentalmusikerzieher in Wien und Salzburg. Seit 1987 arbeitet (2005) er freischaffend als Komponist, Gitarrist (Salzburger Gitarrenduo, Österreichisches Ensemble für Neue Musik) und Maler (zahlreiche Ausstellungen und Projekte). 1996 Initiator und Mitbegründer des Komponistenforums Mittersill ein klang, das er mit Christian Heindl und H. Raffaseder leitet. In seinen Werken versucht er, „Komplexität mit einfachsten Mitteln zu erreichen“.
Ehrungen
P (nur Musik): Preis beim Workshop f. Komposition in Wien 1986; Kompositionspreis der Niederösterr. Landesregierung 1987; Arbeitsstipendium (1988), Förderungspreis (1989), Preis (1991) u. Jahresstipendium (1993) der Salzburger Landesregierung; Arbeitsstipendium des Bundesministeriums f. Wissenschaft, Forschung u. Kunst 1996; Förderpreis der Theodor-Körner-Stiftung 1997; Staatsstipendium f. Komposition der Republik Österreich 2003.
Werke
Werke f. Orch. (Kegel I u. II 1987/88, Recherche 1997), Kammermusik, Stücke f. Git. solo, Vokalmusik (Primavera f. 6 Stimmen u. Elektronik 2001, Die blinden Götter f. Countertenor, Tenor, Bass u. Live-Elektronik 2002, Symmetries & Asymmetries f. Sopran u. Ensemble [T: W. H. Auden] 2004), Chorwerke, Elektronische Musik, Performances, Klanginstallationen.
Literatur
MaÖ 1997 [mit WV]; Goertz 1994; Initiative 2000. Neue Komponisten im Verlag Doblinger [o. J.]; www.kofomi.com (7/2005).

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Seierl, Wolfgang‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 30/07/2005]