Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Simma, Simma, true Guntram
* 1949 -02-2525.2.1949 Bregenz. Musikpädagoge, Dirigent. Studierte 1968–73 am Mozarteum Innsbruck und in Wien Schulmusik sowie an der Univ. Innsbruck Musikwissenschaft und Kunstgeschichte. 1973 Klavierlehrer an der MSch. Dornbirn, 1974 Direktor der MSch. Wolfurt/V, 1979 Direktor der MSch. Dornbirn, 1990–2003 Lehrauftrag für Dirigieren am Landeskonservatorium Feldkirch/V und 2004 Lehrauftrag zum Thema Architektur und Musik an der Fachhochschule Liechtenstein. Seit 1973 Chorleiter des Vorarlberger Madrigalchors, des Kirchenchors St. Peter und Paul in Lustenau und des Bregenzer Männerchors. Gründer (1979) und Dirigent des Jugendsinfonieorchesters Dornbirn („Simmaphoniker“), Leiter des Collegium Instrumentale Dornbirn (aus ehemaligen Mitgliedern des Jugendsinfonieorchesters), des Salonorchesters Dornbirn und seit 2004 des Orchesters der Univ. St. Gallen/CH. Obmann der AGMÖ Vorarlberg . Journalistische Tätigkeit für Tageszeitungen und den ORF (2005).
Ehrungen
1. Preis mit dem Jugendsinfonieorchester Dornbirn beim österr. Bundeswettbewerb Jugend musiziert in Leoben/St 1980; Ehrengabe des Landes Vorarlberg 1988 u. 1999; Prof.-Titel 2000.
Literatur
Who is who in Öst. 1997, MGÖ 3 (1995); www.stud.unisg.ch/~orchester/binaries/Portrait.pdf (9/2005).

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Simma, Guntram‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 30/09/2005]