Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Sommer Sommer true (geb. Schwarz), Silvia (Pseud. Philipp Moro)
* 1944 -04-099.4.1944 Wien. Komponistin. Ihr Großvater Franz Moravec (1888–1966) war Militärkapellmeister und Leiter eines Jazz-Orchesters, ihre Mutter Josefa Schwarz (* 8.3.1912 Wien, † 26.2.1991 Wien) war Klavierpädagogin. S. studierte an der Wiener MAkad. Klavier (ab 1952, ab 1957 bei J. Dichler), Musiktheorie und Komposition (beides bei A. Uhl). Schon vor der Diplomprüfung 1970 hatte sie als Komponistin (Teilnahme am Internationalen Schlagerfestival 1963) und Interpretin erste Erfolge. Sie lebt (2005) als freischaffende Komponistin mit eigenem Tonstudio in Waldkirchen a. d. Thaya/NÖ. Ihre Werke bewegen sich in den verschiedensten Stilrichtungen zwischen E- und U-Musik. Seit 1978 ist sie mit dem Klavierstimmer und Tonmeister Winfried Petzwinkler (* 1940) beruflich und privat verbunden. Ihre Tochter Isabella (* 23.4.1965 Wien) ist Flötistin und Musikwissenschaftlerin in Wien.
Ehrungen
Förderungspreis der Stadt Wien 1970; Förderungspreis des Landes Niederösterreich 1982; 1. Preis beim Kompositionswettbewerb der Franz-Josef-Reinl-Stiftung 1994.
Werke
Fünf israelische Tänze f. Kl. 1974; Schlager Kiss me 1963; Lonely Bird; Konfrontation f. 15 Bläser, Pauke u. Schlagzeug 1993; Konzert f. 2 Kl.e (solo oder mit Orch.) 1993; Lieder u. Wienerlieder [T: W. Petzwinkler]; Kammermusik; Filmmusik.
Literatur
Marx/Haas 2001 [mit WV]; MaÖ 1997 [mit WV]; Lang 1986; Goertz 1994; NGroveDWC 1994; Who is who in Öst. 1997; ÖMZ 46/7-8 (1991), 388; MGÖ 3 (1995).

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Sommer (geb. Schwarz), Silvia (Pseud. Philipp Moro)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]