Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Stolz, Stolz, true Josef
* 1954 -08-2727.8.1954 Wien. Dirigent, Cembalist, Komponist. Studierte 1972–80 am Konservatorium der Stadt Wien (Dirigieren, Cembalo und Komposition), an der Wiener MHsch. sowie an der Univ. Musikwissenschaft. 1984–86 Solokorrepetitor an der Wiener Staatsoper. Korrepetitor bei den Salzburger Festspielen , am Stadttheater Klagenfurt und am Landestheater Tübingen/D. Dirigent u. a. bei den Wiener Festwochen , im Wiener Konzerthaus und beim Festival Töne – Gegentöne; Liedbegleiter u. a. von H. Holecek. 2002–05 musikalischer Leiter des Stadttheaters St. Pölten und Prof. für Komposition am Konservatorium Prayner (Wien IV). Mitarbeiter der Zeitschrift Illustrierte Welt. St. bedient sich „tonale[r] Kompositionstechniken mit spezifisch spätromantischen Wiener Idiomen“.
Ehrungen
Theodor-Körner-Preis 1998; Kompositions-Förderungsprämie der Kunstsektion des Bundeskanzleramtes 2000; Hans Czermak Preis 2001.
Werke
Kantate Regis ecclesiae 1985, Kinderoper Kasperl u. der Luftballon 1987, Burleske Oper Die Prinzessin in der Zwirnspule 1987/88, Schneewittchen 1995 (Märchen m. Tanz u. Musik nach den Gebrüdern Grimm), Carlo u. Lana 1996 (Musik zum Hörspiel v. Helmut Eisendle), Musikdrama Ich trag im Herzen… Nikolaus Lenau – eine musikalische Biographie 1997 (T: Helmut Korherr), Musikdrama Casanova Haydn 1999, Musikdrama Ewiger Golem 1999; Oratorium Reise zum Licht 2000; Orchester- u. Kammermusik; Lieder; Bühnenmusiken, musikalisch-szenische Neugestaltung von Operetten von J. Strauß Sohn u. J. Offenbach.
Schriften
Artikel über jüdische Komponisten u. Musiker.
Literatur
MaÖ 1997; Goertz 1994; Kleine Ztg. 20.3.1985; Die Presse 6.8.1993; www.music.at (11/2005); Mitt. Landestheater Niederösterreich.

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Stolz, Josef‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 30/11/2005]