Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Thann, Thann, Karl Edler von: Brüder
Karl Edler von: * 1877-05-1515.5.1877 Wien, † 1946-11-2424.11.1946Oberlauchau bei Bregenz/V. Dirigent und Komponist. War 1887–90 Hofsängerknabe und erhielt musikalischen Unterricht von Jos. Hellmesberger d. Ä., R. Bibl (Klavier und Harmonielehre) und E. Kremser (Kontrapunkt, Komposition, Instrumentation). Ab 1895 konnte er als Chormeister bei verschiedenen Wiener Gesangvereinen (MGV Brigittenau, Gesangverein der Post- und Telegraphenbeamten) reüssieren, ferner war er Mitglied des Wiener Männergesang-Vereins. 1924 kam Th. als Leiter der Militärmusik des Vorarlberger Alpenjägerbataillons nach Bregenz, wo er in weiterer Folge als Chormeister des Gesangvereins Liederkranz (ab 1924), Konzertorganisator und Musiklehrer am Gymnasium eine wichtige Stellung einnahm. Nach dem Zweiten Weltkrieg gründete Th. das Vorarlberger Funkorchester.
Werke
Operette Goldene Jugendzeit 1912 (gem. m. M. v. Th.); Märsche.
Literatur


Moritz Edler von: * 23.4.1879 Wien, † 7.6.1958 Wien. Militärkapellmeister und Komponist. War wie sein Bruder 1890–93 Hofsängerknabe, 1899 kam er als Militärmusiker zum Tiroler Kaiserjägerregiment nach Brixen; während des Ersten Weltkriegs spielte er in der Hoch- und Deutschmeister-Kapelle. Nach 1918 betätigte sich Th. als Korrepetitor an Wiener Theatern (Bürgertheater, Theater an der Wien, Volksoper Wien) sowie als Chorregent. 1924–33 war er Kapellmeister des IR.s Nr. 2.


Ehrungen
Prof.-Titel 1951.
Werke
Operetten u. Singspiele (Das Mädel vom Pensionat 1930, Vorstadtliebchen 1931, Im schwarz-weißen Rössel 1932, Wer hat recht? – die Frau? 1935), Missa solemnis, Lieder (Wienerlieder, Marschlieder), Tänze f. Kl., Märsche.
Literatur
Suppan 1994; E. Schneider in Österr. Blasmusik 19 (1971); R. Stanek in Österr. Blasmusik 20 (1972); E. Schneider, Musik in Bregenz einst u. jetzt 1993, 261f; F-A 2 (1978); Stieger II/3 (1978); Th. Antonicek in StMw 29 (1978); Bauer 1955; Arbeiter-Zeitung 22.3.1951, 5.

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Thann, Brüder‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 01/10/2007]