Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Traunfellner, Traunfellner, Peter Carl: Familie
Peter Carl: * 1930 -10-2020.10.1930 Wien, 1975 -04-077.4.1975 Wien. Dirigent und Komponist. Studierte bis 1952 an der Wiener MAkad. Klavier (bei V. Ebenstein), Musiktheorie (bei A. Uhl) und Dirigieren (bei C. Krauss und H. Swarowsky), daneben Besuch der Chorleiterschule am Konservatorium der Stadt Wien und Hörer der Germanistik und Musikwissenschaft an der Univ. Wien. 1952/53 Korrepetitor und 1954–57 Kapellmeister an den Vereinigten Bühnen Graz. 1957–61 freischaffender Dirigent, Komponist und Pianist in Wien, Konzerte im In- und Ausland. 1961–63 Direktor und Lehrer am Konservatorium in Kabul. Um 1964 Leiter der Zweigschule III des Konservatoriums der Stadt Wien, im Schuljahr 1971/72 unterrichtete er Korrepetition am Konservatorium der Stadt Wien.
Ehrungen
Kompositionspreis der Wiener MAkad. 1952; 1. Preis beim Internationalen Wettbewerb f. junge Dgt.en in Besançon/F 1953; Förderungsbeitrag des Wr. Kunstfonds 1960; Förderungspreis der Stadt Wien 1967.
Literatur
W: Symphonie 1958, Konzert f. 4 Fl., Kl., Vibraphon, Kb. u. Orch. 1960, Ballett Rondo ostinato 1952, Kantate Österreich 1965; Chöre, Kammermusik; Bühnen-, Hörspiel- u. Filmmusiken.


Sein Sohn Claudius: * 7.2.1965 Wien. Dirigent. Maturierte am Wiener Musikgymnasium, studierte bis 1985 Chor- und Ensembleleitung sowie bis 1986 Violine am Konservatorium der Stadt Wien und danach 1987–89 Dirigieren an der Wiener MHsch. (bei K. Österreicher). Er gründete 1985 die Wiener Kammerphilharmonie, die er seither leitet (2006), daneben Gastdirigent bei verschiedenen österreichischen ( Radio-Symphonieorchester Wien , Niederösterreichisches Tonkünstlerorchester , Bruckner Orchester Linz ) und ausländischen Orchestern (u. a. Deutschland, Frankreich, USA, Kanada, Südamerika, Japan). Auftritte bei bedeutenden Festivals ( Wiener Festwochen , Flandern Festival).


Literatur
Riemann 1975; Kosch 4 (1998); F-A 2 (1978); Who is who in Öst. 1997; Ulrich 1997; MGÖ 3 (1995); WStLA (Biographische Slg.); www.kammerphilharmonie.at (12/2005); www.doench.at (12/2005); eigene Recherchen.

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Traunfellner, Familie‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 30/12/2005]