Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Triangi von und zu Latsch und Madernburg Triangi von und zu Latsch und Madernburg true (geb. Samek), Beatrix (Beatrice) Reichsgräfin
* 1868 -05-066.5.1868 Brünn/Mähren (Brno/CZ), 1940 -04-2828.4.1940 Wien. Varietésängerin und -tänzerin, Flötistin, Komikerin. Tochter eines Seidenfabrikanten, in 1. Ehe (1887–93) mit dem Fabrikanten Richard Rindskopf, in 2. Ehe (1897–99) mit dem bulgarischen Kaufmann Ivan Dragulow, in 3. Ehe (ab 1903) mit dem Zeitungsverleger Albano Hugo Josef Reichsgraf T. v. u. zu L. u. M. (* 22.5.1877 Wien, † 5.4.1926 Wien) verheiratet, bis 1894 mosaischen, bis 1897 katholischen, dann serbisch-orthodoxen, nach 1899 evangelischen Glaubens. Als Witwe lud sie in Wien zu Soireen und trat als Sängerin, Tänzerin und Flötistin (in allem nur Dilettantin) in Varietés (Kabarett), Kinos und Bars auf, von den Wienern bald als Geheimtip gehandelt. Ihr selbst erfundener Tanz Wollust wurde regelmäßig mit dem Ausruf: „Wir Wiener wollen Wollust!“ verlangt. Ihr enger Kontakt zum Publikum riss sie allerdings bei negativen Reaktionen zu – auch körperlichen – Aggressionen hin, die zu Gerichtsverhandlungen führten. Die dabei von ihr gebotenen heiteren Auftritte führten sogar zur Absprechung der Gerichtsfähigkeit. Bis ins hohe Alter auch im Alltag auffällig geschminkt und gekleidet, wurde sie, durchaus als Wiener Original angesehen, Ziel allgemeiner Verspottung. 1939 erkennungsdienstlich erfasst, 1940 von der Gestapo verhaftet (Nationalsozialismus) und in die Heil- und Pflegeanstalt Am Steinhof überstellt.
Literatur
Czeike 5 (1997); K. Hauer in Museumsheft (hg. v. Bezirksmuseum Landstraße) 2003, H. 1; V. Dollenmaier, Die Erotik im Werk von Christian Schad, Diss. Berlin 2005; F. Feldner, Wr. Originale u. andere nicht ganz Normale 1962; Slg. Moißl; www.bezirksmuseum.at/landstrasse/page.asp/1042.htm?_LAYOUT=druck (1/2006; Bilder); Mitt. Hannelore Wirth; eigene Recherchen.

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Triangi von und zu Latsch und Madernburg (geb. Samek), Beatrix (Beatrice) Reichsgräfin‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 10/07/2013]