Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Ulf, Ulf, true Otto
* 1907 -03-044.3.1907 Wien, 1993 -07-1313.7.1993 Innsbruck. Musikpädagoge, Organisator, Fagottist. Studierte an der Wiener MAkad. Er war ab 1932 Solofagottist in Budapest, am Teatro Colón in Buenos Aires und 1938–45 bei den Wiener Symphonikern . Nach dem Zweiten Weltkrieg wirkte er in Innsbruck als Pädagoge, wobei er auf das Spiel in kleinen Gruppen (Bläserkammermusik) und das vokal-instrumentale Musizieren Wert legte. 1963 gründete U. die Ambraser Schlosskonzerte . 1972 rief er die Internationale Sommerakademie (für Alte Musik ) und 1977 die Innsbrucker Festwochen (der Alten Musik) ins Leben (Festivals).
Werke
Werke f. Bläser.
Literatur
ÖMZ 48 (1993), 594; DBEM 2003; F-A 2 (1978); MGÖ 3 (1995).
Autor*innen
Alexander Rausch
Letzte inhaltliche Änderung
15.5.2006
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Ulf, Otto‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2006, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001e539
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001e539
GND
Ulf, Otto: 134880110
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag