Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Vladar, Vladar, true Stefan
* 1965 -10-022.10.1965 Wien. Pianist, Dirigent. Studierte an der MHsch. Wien bei Renate Kramer-Preisenhammer und H. Petermandl. Seit 1985 internationale Konzerttätigkeit, Auftritte u. a. bei den Salzburger Festspielen . V. ist auch als Kammermusiker und Liedbegleiter tätig. Seit 1988 ist er künstlerischer Leiter der Neuberger Kulturtage, seit 1999 der Oberösterreichischen Stiftskonzerte . 2002–05 war er auch Chefdirigent des neugegründeten recreation-Orchesters Graz, vom Cembalo aus leitete er Opernproduktionen der Internationalen Haydntage in Eisenstadt (Haydn-Festivals). Er ist seit 1999 Prof. für Klavier an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Sein Bruder Michael (* 31.7.1962 Wien) ist seit 1990 Paukist der Wiener Symphoniker , sein Bruder Wolfgang (* 25.6.1963 Wien) seit 1996 Hornist der Wiener Philharmoniker (ab 1993 im Staatsopernorchester).
Ehrungen
1. Preis Internationaler Beethoven-Wettbewerb Wien 1985; Förderungspreis des Landes Niederösterreich 1986; Mozart-Interpretationspreis 1994; Goldenes Ehrenzeichen des Landes Steiermark.
Literatur
Who is who in Öst. 1997; MGÖ 3 (1995); www.stefanvladar.com (2/2006); www.wiener-symphoniker.at (2/2006); Mitt. Historisches Archiv Wr. Philharmoniker.

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Vladar, Stefan‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 18/02/2006]