Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Vonbank, Vonbank, true Otto
* 1926 -08-1111.8.1926 Bludenz/V. Chorleiter, Dirigent, Musikschuldirektor. Erhielt früh Violinunterricht und sang bei den Bludenzer Sängerknaben unter Hans Rubay. Weitere Ausbildung an der Kirchenmusikschule in Regensburg/D, 1948 Reifeprüfung. Anschließend wirkte V. in Lustenau als Leiter des Kirchenchores Rheindorf(1949–99), des Kirchenchores St. Peter und Paul (1951–53), des Orchestervereins (1954–73), des Gesangvereins Konkordia (ab 1964). 1952 wurde er Lehrer für Klavier und Orgel an der MSch. Lustenau, war 1963–87 deren Direktor; über 20 Jahre, 1973–94, leitete er den Bregenzer Männerchor. 1973–2006 war er Chorleiter des Kirchenchores Berneck/CH. V. bekleidete mehrere Funktionen in der Vorarlberger Chorszene, so war er Bundeschormeister und Obmann des Musikausschusses des Vorarlberger Sängerbundes (1971–92), Dekanatskantor von Bregenz (1950–55), Bregenzerwald (1955–60) und Dornbirn (1964–73).
Ehrungen
Ehrengabe des Landes Vorarlberg 1979; Rudolf von Ems-Verdienstmedaille 1981; Oswald-von-Wolkenstein-Medaille in Gold des Tiroler Sängerbundes 1987; Ehrennadel in Gold des Österr. Sängerbundes 1992; Ehrenchormeister des Vorarlberger Sängerbundes 1992; Ehrenmitgliedschaft des Bregenzer Männerchores 1993; Großes Verdienstzeichen des Landes Vorarlberg 1993; päpstlicher Orden „Bene merenti pro Ecclesia et Pontifice“ 2000; Verdienstzeichen der Marktgemeinde Lustenau.
Literatur
Vorarlberger Nachrichten 14.4.1973; E. Schneider in Musik u. Theater in Lustenau 1989, 179f; Land der Chöre. Eine Dokumentation über den Österr. Sängerbund 1991, 121f; Chor aktuell 1992/6, 11 u. 1993/2–3, 11; SK 46 (1999), 250 u. 47 (2000), 122, 58 (2011), 145f; SK 63 (2016), 291; MGÖ 3 (1995).

Autor(en)
Annemarie Bösch-Niederer
Empfohlene Zitierweise
Annemarie Bösch-Niederer, Art. „Vonbank, Otto‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 18/01/2017]