Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Weichenberger, Weichenberger, true Johann Georg
* 1676 -12-1111.12.1676 Graz, begr. 2.1.1740 Wien. Beamter und Lautenist. 1685 in Graz immatrikuliert, wurde Beamter der Wiener Hofbuchhalterei, heiratete 1699 und 1728 in Wien. Auch er hat neben der neufranzösischen Lautenkunst das um 1700 entstandene sog. Lautenkonzert (Lautenmusik) aufgegriffen und den sog. galanten Stil gepflegt. Seine Kompositionen sind in österreichischen und böhmischen Lautentabulaturen sehr verbreitet.
Werke
Lautenmusik; NA: 1 Lautenkonzert in DTÖ 50 (1918); EdM II: Alpen- u. Donau-Reichsgaue 1 (1942); 7 Präludien, 3 Partien u. 1 Fantasie in MAM 25/26 (1970).
Literatur
A. Koczirz in StMw 5 (1918); R. Flotzinger in Ch.-H. Mahling (Hg.), [Fs.] H. Federhofer 1988; NGroveD 27 (2001).

Autor(en)
Rudolf Flotzinger
Empfohlene Zitierweise
Rudolf Flotzinger, Art. „Weichenberger, Johann Georg‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]