Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Weinmeister, Weinmeister, true Geschwister
MusikerInnen, sozialisiert in einer musikbegeisterten Salzburger Familie, in der seit Generationen Hausmusik Tradition hatte. Ihren ersten Musikunterricht (Blockflöte) erhielten alle vier ab dem 4./5., in ihrem Hauptinstrument zwischen dem 5. und 7. Lebensjahr; sie erregten bald Aufmerksamkeit und wurden in die Vorbereitungsklasse des Mozarteums (Bruno Steinschaden) aufgenommen; ihren ersten Klavierunterricht erhielten sie (unterschiedlich früh) durch Laszlo Pogany. Nach ihrem Eintritt in das Musische Gymnasium in Salzburg wurden sie vom Musiklehrer daselbst, Albin Reiter (* 1925 Michaelbeuern/Sb, † 2004), gefördert, spielten von Beginn an im Gymnasialorchester und auch im Leopold Mozart-Orchester (unter Steinschaden), schließlich nach ihrer ersten Teilnahme am Wettbewerb  „Jugend musiziert“in Leoben auch im Bundesjugendorchester. Heute (2006) sind sie alle als Berufsmusiker und/oder Instrumentallehrer tätig. Drei von ihnen (Gertrud, Hanna, Bruno) bilden seit 1997 das (Streich-)Trio W.

Gertrud: * 3.11.1965 Salzburg. Geigerin und Bratschistin. Beginn des Violinunterrichts mit 5½ Jahren. Nahm erstmals 1977 bei „Jugend musiziert“ teil. Nach der Matura (1984) Violinstudium am Mozarteum (Lehrbefähigung 1986), ging anschließend an die MHsch. Wien (bei E. Kovacic, Abschluss 1991). Stipendien der Alban-Berg- und der Fulbright-Stiftung ermöglichten einen zweijährigen Studienaufenthalt in den USA (Shmuel Ashkenasi; Master of Music der Northern Illinois Univ. 1993). 1994/95 beim Klangforum Wien tätig, seit 1996 beim Concentus musicus Wien (Stimmführung Bratsche) und seit 2003 im Chamber-Orchestra of Europe, 1996–2001 Lehrauftrag am Konservatorium in Innsbruck, dzt. (2005) unterrichtet sie am Konservatorium Wien.


Ehrungen
mehrmals bei „Jugend musiziert“ ab 1977.


Siegmund: * 12.12.1966 Salzburg. Pianist und Dirigent. Begann mit 5½ Jahren mit dem Klavierunterricht, lernte aber auch Geige und später Bratsche. 1977 nahm er erstmals bei „Jugend musiziert“ teil. Studierte nach der Matura (1985) am Mozarteum Salzburg (Klavier: Peter Lang, Dirigieren: M. Gielen), ging nach dem Abschluss 1993 nach Köln/D, Braunschweig/D (Korrepetitor) und Kaiserslautern/D (Kpm.), daneben betreute er Projekte in Costa Rica, Bilbao/E, Bielefeld/D und Koblenz/D, v. a. zusammen mit seinen Geschwistern und mit seiner Frau, der Sängerin Iride Martinez (* 2.9.1964 San José).


Ehrungen
mehrmals bei „Jugend musiziert“ ab 1977.


Hanna: * 9.12.1969 Salzburg. Geigerin. Nahm erstmals 1979 bei „Jugend musiziert“ teil und wechselte noch vor ihrer Matura (1988) an die MHsch. Wien (G. Schulz), absolvierte ihr Studium aber 1994 in Lübeck/D (Zakhar Bron). Wurde 1995 Mitglied des English Chamber Orchestra, seit 1999 ist sie 1. Konzertmeisterin des Opernorchesters Zürich/CH. Daneben tritt sie international als Solistin und Kammermusikerin auf.


Ehrungen
mehrmals bei „Jugend musiziert“ ab 1979; Mozartwettbewerb Salzburg 1991; Jacques-Thibaud-Wettbewerb Paris 1994; Internat. Prakhouse Award London 1995.


Bruno: * 22.11.1972 Salzburg. Violoncellist. Begann den Violoncellounterricht im Alter von 6½ Jahren, studierte ab 1982 am Mozarteum (H. Litschauer), dann bei H. Schiff in Basel und Salzburg. Matura 1991, schloss seine Studien bei Wolfgang Böttcher in Berlin ab (1996). Anschließend ein Jahr 1. Konzertmeister der Violoncelli bei der Staatskapelle Dresden/D, seither Solist und Kammermusiker. Seit 2003 absolviert er auch ein Dirigierstudium in Hannover/D.


Ehrungen
bei „Jugend musiziert“ 1981 u. 1983; C. M. v. Weber-Preis in München/D 1994 u. Scheveningen/NL 1995.
Literatur
div. Pressematerial; pers. Mitt. Hanns-Wolfgang W. (Vater).

Autor(en)
Rudolf Flotzinger
Empfohlene Zitierweise
Rudolf Flotzinger, Art. „Weinmeister, Geschwister‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 12/10/2006]