Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Widmann, Widmann, true Christian
* --1724 oder 1727 St. Pölten?, † 1788 -05-2121.5.1788 Seitenstetten/NÖ. Lehrer, Organist, Komponist. War Sängerknabe im Augustiner-Chorherrenstift St. Pölten, 1740 kam er ins Benediktinerstift Seitenstetten, wo er 1749 Organist wurde und 1766–80 als Lehrer an der Stiftsschule wirkte. 1780 folgte ihm G. Hauer als „Normalhauptschuldirektor“ nach, 1788 F. Raab als Stiftsorganist.
Werke
2 Oratorien, 12 Messen, kleinere Kirchenmusik, Singspiel Der Tendelbaß 1768 (T: N. Pambichler).
Literatur
Erhart 1998 [W., Raab, Hauer]; J. Haider, Die Gesch. des Theaterwesens im Benediktinerstift Seitenstetten in Barock u. Aufklärung 1973; Th. Antonicek/E. Hilscher in [Kat.] Seitenstetten. Mönchtum an der Wiege Österreichs 1988; MGÖ 2 (1995).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Widmann, Christian‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]