Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Wiedner-Zając, Wiedner-Zając, true Elżbieta
* 1944 -05-3030.5.1944 Będzin/PL. Pianistin, Pädagogin und Komponistin. Klavierstudium 1963–69 bei Zbigniew Śliwiński an den MHsch.n in Katowice/PL und Gdańsk/PL, 1969–71 bei Györgi Sandor an der Univ. Michigan/USA, 1975/76 bei Dieter Weber und Noel Flores als Stipendiatin der österreichischen Regierung in Wien. Seit 1979 lebt sie als österreichische Staatsbürgerin in Wien. Neben ihrer Konzerttätigkeit ist sie an der MHsch./MUniv. als ao. Prof. tätig, seit 1985 Dozentin (Klavier) an der Internationalen Sommerakademie Lilienfeld . In ihrem Repertoire bevorzugt sie Werke von polnischen und zeitgenössischen österreichischen Komponisten. Zahlreiche Auftritte in Europa, Amerika und Asien sowie auch Fernsehnauftritte. Mehrere CD- und Rundfunkaufnahmen. Seit 1999 tritt sie auch als Komponistin hervor.
Ehrungen
Finalistin bei Internationalen Klavierwettbewerben: Gdańsk 1973 (1. Preis), Bozen (Bolzano/I) 1972, Barcelona/E 1974; Orden f. Verdienste um die polnische Kultur (L’Ordre du Mérite Cultural) 1989; Offizierskreuz f. Verdienste um die Republik Polen 1994; Österr. Ehrenkreuz f. Wissenschaft u. Kunst 2000.
Werke
v. a. Klavierwerke.
Literatur
Polonia – Słownik biograficzny 2000; pers. Mitt. E. W.-Z.

Autor(en)
Piotr Szalsza
Empfohlene Zitierweise
Piotr Szalsza, Art. „Wiedner-Zając, Elżbieta‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 12/10/2006]