Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Wietrowetz, Wietrowetz, true Gabriele
* 1866-01-1313.1.1866 Laibach (Ljubljana), † 1937-04-066.4.1937 Berlin. Geigerin. Tochter eines Militärmusikers, erster Unterricht durch den Vater und Anton Geyer in Graz sowie von Ferdinand Casper 1877–82 an der MSch. des Steiermärkischen Musikvereins. Mit einem Stipendium des Landes Steiermark ausgestattet, war sie 1882–85 Schülerin von J. Joachim und Emanuel Wirth in Berlin. Danach unternahm W. erfolgreiche Konzertreisen durch Deutschland, die Schweiz sowie nach Schweden, Norwegen und London. 1902–11 unterrichtete sie an der Berliner MHsch.
Ehrungen
mehrere Preise des Steiermärkischen Musikvereins; Mendelssohn-Preis 1883 und 1885.
Literatur
A. Ehrlich (Hg.), Berühmte Geiger der Vergangenheit und Gegenwart 1893; StMl 2009; Müller-Asow 1929; Kürschner 1954 [Totenliste]; F-A 1936 u. 2 (1978); Riemann 1929.

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Wietrowetz, Gabriele‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 25/02/2015]